zur Navigation zum Inhalt
Copyright 2008, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten
 
Kardiologie 4. September 2009

Lakritze ist nichts für Bluthochdruckpatienten

Bluthochdruckpatienten verzichten besser auf Lakritze. Denn die Nascherei enthält Glycyrrhizinsäure, die diesen Menschen bei übermäßigem Verzehr schaden kann. Das erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn. Süßwaren und Getränke mit hohem Gehalt an Glycyrrhizinsäure müssen daher einen entsprechenden Warnhinweis tragen.

Die Säure stammt vom Süßholzsaft und gibt Lakritz-Produkten den charakteristischen Geschmack. Ein Abbauprodukt der Säure hemmt ein Schlüsselenzym im Mineralstoffhaushalt und ist damit für die anregende Wirkung von Lakritze verantwortlich - was für Menschen mit Bluthochdruck nicht gesund ist.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben