zur Navigation zum Inhalt
 
Kardiologie 1. Juli 2009

Eine prospektive Kohortenstudie zur Effektivität von 3.500 IE und 5.000 IE Bemiparin in der Prophylaxe postoperativer thrombotischer Ereignisse in adipösen orthopädischen Patienten

HINTERGRUND: Postoperative Thrombosen zählen zu den meist gefürchteten Komplikationen der Orthopädie, die lebensbedrohliche Konsequenzen nach sonst höchst erfolgreichen Operationen wie Knie- oder Hüftersatz nach sich ziehen können. Körpergewicht ist einer der wichtigsten Risikofaktoren für Thrombosen und wird in der Prophylaxe zur Dosierung herangezogen. Seit der Einführung dieser Schemata haben orthopädische Populationen jedoch stark an Gewicht gewonnen. Diese Studie untersucht ob adipöse Patienten von höheren Dosierungen von Bemiparin in der Prophylaxe postoperativer Thrombosen profitierten. PATIENTEN UND METHODE: Um einen Unterschied von mindestens 5% in der Inzidenz klinisch symptomatischer, thrombotischer Komplikationen nachzuweisen wurden 750 Patienten eingeschlossen und mit 3.500 IE oder 5.000 IE Bemiparin behandelt. Ein Poisson Model wurde generiert um Unterschiede in Raten, unter Berücksichtigung potentieller Confounder wie Ausmaß der Immobilität, Geschlecht, exaktes Gewicht, und Alter als Ko-variablen, zu berechnen. ERGEBNISSE: 723 Patienten wurden über 66,8 Patientenjahre per intention-to-treat analysiert. Die Inzidenz Rate Ratio war 0,35 (95%CI: 0,03 to 2,91), daher statistisch nicht signifikant. Zusätzlich fand sich eine grenzwertig-signifikante Assoziation zwischen Gewicht und Inzidenzraten. Es fanden sich keine Komplikationen aufgrund höherer Dosen von Bemiparin. KONKLUSION: Beide Dosierungen zeigten niedrige Raten und wir fanden keine signifikante Reduktion in der Rate thrombotischer Komplikationen durch höhere Dosierung von Bemiparin in dieser Population. Es zeigten sich jedoch Hinweise für einen potenziellen Nutzen sollte das mittlere Gewicht weiter ansteigen.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben