zur Navigation zum Inhalt
Breakdance im Kampf gegen gefährliche Krankenhauskeime - nachahmenswerte Aktion im isrealischen Shaare Zedek Medical Center.
 
Infektiologie 1. Oktober 2013

Breakdance im OP

Israelischer Rap gegen gefährliche Krankenhaus-Keime.


Im Kampf gegen gefährliche Krankenhaus-Keime ist eine Klinik in Jerusalem kreativ geworden: Mit einem Rap fordert das tanzende Personal zur Einhaltung einfacher Hygieneregeln auf.


Eine grün gekleidete Mitarbeiterin des Shaare Zedek Medical Center spielt in dem Video den durch den Haupteingang eindringenden Erreger. "Man kann es mit Desinfektionsmittel angreifen", singt einer der Ärzte, der den Erreger bekämpft. Umgetextet wurde der populäre isrealisce Rap-Song "Raise Your Hands" beim TACT, und so intoniert das fröhliche Klinikpersonal, "die Hände ins Wasser zu geben, Seife dazu und das Virus wegzuwaschen."

"20 Sekunden Hände waschen und ein trauriger Patient weniger", heißt es in dem hebräischen Text. "Wir vertreiben die Keime aus den Abteilungen", singt das Krankenhauspersonal, während es die Arme über dem Kopf schwingt.

Zum Abschluss vollführt ein Mann mit Arztkittel einen Breakdance im Operationssaal, während ein Patient auf dem Behandlungstisch liegt.

Binnen kürzester Zeit wurde der Clip auf YouTube mehr als 151.000 Mal angeklickt.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben