zur Navigation zum Inhalt
 
Infektiologie 21. Februar 2012

Suche nach EHEC-Erreger bislang erfolglos

Die Suche nach dem EHEC-Erreger, an dem eine Sechsjährige aus Hamburg am Wochenende gestorben ist, hat bislang kein Ergebnis erbracht. "Bei über 20 Lebensmittelproben aus dem Haushalt der betroffenen Familie und aus Geschäften, in denen sie regelmäßig einkauft, konnten keine Enterohämorrhagische Escherichia coli nachgewiesen werden", teilte die Gesundheitsbehörde am Montagabend mit.

Suche geht weiter

Seit Bekanntwerden des EHEC-Verdachtsfalls am vergangenen Mittwoch versuche das zuständige Bezirksamt Altona zu klären, womit sich das Mädchen angesteckt haben könnte. Im Mittelpunkt stehen dabei Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Wurst und Rohmilchprodukte. Bei den Untersuchungen im Institut für Hygiene und Umwelt seien jedoch bisher keine EHEC-Erreger in den Proben nachgewiesen worden.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben