zur Navigation zum Inhalt
 
Infektiologie 19. November 2010

Postoperative Wundinfektionen

Die hohen Kosten ausgebildeter Fachärzte und der starker werdende wirtschaftliche Druck auf die Krankenhäuser haben in vielen Industrienationen dazu geführt, dass über eine Delegierung bestimmter ärztlicher Aufgaben an Pflegepersonal diskutiert wird. Die Aufgaben, die hierfür in Frage kommen, reichen von Blutabnahmen oder Injektionen in liegende Gefäßkatheter bis hin zu kleineren operativen Eingriffen in der chirurgischen Ambulanz und im OP. In einer aktuellen Studie aus den USA wurde eine solche Delegierung in einem herzchirurgischen OP evaluiert. Als konkrete Aufgabe wurde die operative Entnahme von Beinvenen als Bypass-Gefäße auf Pflegekräfte übertragen. Zielparameter war die Rate postoperativer Wundinfektionen.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben