zur Navigation zum Inhalt
Prim. Univ.Prof. Dr. Peter Knoflach
 
Gastroenterologie 6. Jänner 2012

ÖGGH - Jahresvorschau 2012

Der Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie gibt einen Ausblick auf interne medizinische Änderungen und mögliche Innovationen für das Jahr 2012.

Zu wünschen wären neben noch besseren und noch sichereren Therapien für chronisch entzündliche Darmerkrankungen oder z.B. die chronischen viralen Hepatitiden bis hin zur Heilung endlich Fortschritte auf dem Gebiet der Frühdiagnostik des Pankreaskarzinoms, um die katastrophale Prognose dieses immer häufiger werdenden Tumors zu verbessern. 

Wichtige medizinische Änderungen in der Gastroenterologie und Hepatologie.


Von Seiten der ÖGGH hoffen wir auf die weitere Verbreitung und adäquate österreichweite Finanzierung der Vorsorgecoloskopie. Dieses Erfolgsprojekt hat einen großen Auftrieb durch die Publikation in JAMA 2011 Sep 28;306(12):1352-8: Sex-specific prevalence of adenomas, advanced adenomas, and colorectal cancer in individuals undergoing screening colonoscopy. M Ferlitsch et al, erhalten, in der einerseits die international vergleichbare Qualität der Vorsorgecoloskopie in Österreich dokumentiert und darüber hinaus ein interessanter geschlechtsspezifischer Unterschied im Auftreten von Adenomen beschrieben wurde.

Prim. Univ.Prof. Dr. Peter Knoflach
, springermedizin.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben