zur Navigation zum Inhalt
Grafik: Drasdo/Hoehme
Computermodell eines Leberläppchens einige Stunden nach Vergiftung (hell: abgestorbene Zellen, rot: sinu- soidale Gefäße, blau: Portalgefäße).
 
Gastroenterologie 6. Juli 2010

Mechanismus eines Überlebenskünstlers

Wie die Leber selbst massive Schäden übersteht, beschäftigt Forscher seit Langem.

Das deutsche „HepatoSys/GermanVirtual Liver Network“ für Systembiologie der Leber erklärte die Regeneration der Leber.

 

Wie sich Leberläppchen regenerie- ren, konnte in der Computersimulation verfolgt und im Experiment bestätigt werden, wie bei der Conference on Systems Biology of Mammalian Cells in Freiburg demonstriert wurde. Die Studie ist online unter www.pnas.org/content/107/23/10371.full.pdf nachzulesen.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben