zur Navigation zum Inhalt
Foto: Privat
Raoul Mazhar Stellv. Chefredaktion
 
Gastroenterologie 29. Oktober 2009

Editorial - Fokus Gastroenterologie 2009

Und plötzlich waren es nur mehr 810 Zeichen.

Ich schreibe gerne Editorials! Es bietet sich eine gute Gelegenheit zu einem Überblick. Doch dieses Mal waren die Layouter streng: Ich hätte nur 810 Zeichen für das Editorial, ließen sie mich wissen. Dafür könne ich noch den Artikel zum Thema Reflux und zystische Fibrose unterbringen. Nun, diesen Artikel wollte ich Ihnen, werte Leser, keineswegs vorenthalten. Nun bleiben allerdings wenige Zeichen, um die Tragweite des Faches Gastroenterologie anschaulich zu präsentieren. Ich flüchte daher in die Welt des scharfzüngigen Volksmundes: So mahnte die Großmutter eines Freundes stets mit erhobenen Zeigefinger: „Wenn das Gedärme furzt, zittert der ganze Körper.“ Und: „Im Darm, da sitzt der Tod!“ Mein Freund wandte sich letztlich aus übergroßem Respekt einem anderen Hohlorgan zu. Er ist heute Kardiologe.

Mehr lesen Sie hier .

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben