zur Navigation zum Inhalt

Gastroenterologie

Surgery of acute severe ulcerative colitis. Subtotal colectomy: when and how to do it?

06/2017 Purpose

The aim of this review is to focus attention on the role of surgery in the management of acute ulcerative colitis (UC). UC is a chronic inflammatory disease of the mucosa of the large intestine.

Methods

We have examined the data from the literature of the past 20 years and we have analyzed the role of emergency surgery. [...]

Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder zugänglich ÖGGH 2017: Gallensteine

06/2017 Aus der Geschichte lernen – modern handeln

Gallensteine treten bei ca. 20 % der Bevölkerung auf. Ursächlich für Gallensteine sind häufig Lifestyle-assoziierte Faktoren wie Übergewicht, cholesterinreiche Nahrung, Hyperlipidämie, mangelnde Bewegung aber auch Gravidität und Diabetes mellitus [2]. [...]

Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder zugänglich ÖGGH 2017: Autoimmunpankreatitis aus der Sicht des Pathologen

06/2017 Lymphoplasmazelluläres Infiltrat mit Fibrose

Die Autoimmunpankreatitis (AIP) ist eine spezielle Form der Pankreatitis, die klinisch durch eine häufige Assoziation mit einem Verschlussikterus mit oder ohne Auftreten eines Pankreastumors, histologisch durch ein lymphoplasmazelluläres Infiltrat mit Fibrose und therapeutisch durch ein rasches Ansprechen auf eine Steroidtherapie charakterisiert ist. [...]

Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder zugänglich ÖGGH 2017: Gastroenterologie In Österreich

06/2017 Publikatorische Spitzenleistungen Österreichischer Gastroenterologen, Top-Publikationen 2016

Die Österreichische Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie hat, so wie in den vergangenen Jahren, auf ihrer heurigen Jahrestagung in Wien aus Österreich stammenden Top-Publikationen des Jahres 2016 auf dem Gebiet der Gastroenterologie und Hepatologie vorgestellt. [...]

Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder zugänglich ÖGGH 2017: Die gastroduodenale Ulkuskrankheit – Update 2017

06/2017 und was man aus der Medizingeschichte lernen kann

Unter einem gastroduodenalen Ulkus versteht man einen Schleimhautdefekt, der tiefer als die Lamina muscularis mucosae reicht. Die der Ulkuskrankheit zugrunde liegenden pathogenetischen Konzepte und die therapeutischen Möglichkeiten haben sich während der vergangenen Jahrzehnte dramatisch verändert. [...]

Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder zugänglich ÖGGH 2017: Das hepatozelluläre Karzinom – die Rolle von Ernährungsfaktoren

06/2017 Es existieren nur wenige Untersuchungen

Maligne Tumore der Leber stellen weltweit die dritthäufigste Krebstodesursache dar, wobei das hepatozelluläre Karzinom mehr als 90 % der primären Lebertumore ausmacht. [...]

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben

SCHWERPUNKTE GASTROENTEROLOGIE

A-H I-O