zur Navigation zum Inhalt
 
Endokrinologie 1. Mai 2011

Wachstumshormontherapie im Erwachsenenalter: Eine aktuelle Übersicht

Bei organischen Erkrankungen der Hypophyse, die einen Wachstumshormonmangel verursachen, ist die Substitution mit Wachstumshormon eine sehr sinnvolle Maßnahme. Eine günstige Beeinflussung verschiedener wichtiger Zielparameter ist in hochwertigen Studien untersucht und belegt. Diese Therapie ist wissenschaftlich gut begründet, eine entsprechende Zulassung durch die Zulassungsbehörde liegt vor. Andere sinnvolle Indikationen gibt es im Erwachsenenalter nicht.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben