zur Navigation zum Inhalt
 
Diabetologie 30. Mai 2016

Autoimmunerkrankungen bei Typ 1 Diabetes

Bis zu 30 % der Typ 1 Diabetiker entwickeln entsprechend Literaturangaben weitere Autoimmunerkrankungen. Zu den häufigsten Formen zählen dabei die Autoimmunthyroiditis mit 15‒30 %, die Autoimmungastritis mit 5‒10 %, die Zöliakie mit 4‒9 % und Vitiligo mit 2‒10 %. Deutlich seltener findet sich ein Morbus Addison. Die diagnostischen Maßnahmen im Rahmen der Diabetikerbetreuung sollten deshalb Screeninguntersuchungen auf weitere Autoimmunerkrankungen beinhalten.

Summary

According to literature about 30 % of the patients with type 1 diabetes develop further autoimmune diseases. Thyroid dysfunction represents with 15‒30 % the most common disorder, followed by gastritis with 5‒10 %, celiac disease with 4‒9 % and vitiligo with 2‒10 %. Addison’s disease seems to be less prevalent. Diagnostic procedures in the course of the comprehensive care for diabetic patients should therefore include screening for further autoimmune diseases.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben