zur Navigation zum Inhalt
 
Diabetologie 11. Oktober 2011

Nordic City Walk zu Gunsten der ÖDG

Sportliche Betätigung hilft bei der Behandlung und Vorbeugung von Typ 2 Diabetes. So senkt Bewegung den Blutzuckerspiegel und beeinflusst Begleiterkrankungen wie Übergewicht, erhöhten Blutdruck und erhöhte Blutfettwerte positiv.

"Der Nordic City Walk bietet immer wieder eine ausgezeichnete Möglichkeit, die Bevölkerung auf das Thema `Diabetes` aufmerksam zu machen. Bewegung hilft, den erhöhten Blutzucker zu senken und die Folgeerkrankungen von Diabetes zu vermeiden", erklärt Univ.-Prof. Dr. Bernhard Ludvik, der gemeinsam mit Univ.-Prof. Dr. Alexandra Kautzky-Willer und Univ.-Prof. Dr. Martin Clodi den Nordic City Walk alljährlich organisiert.

Gemeinsam mit der Diabetesinitiative Österreich, einer Plattform von Betroffenen, MedizinerInnen, sowie von VertreterInnen des Gesundheitswesens und der Wirtschaft, lädt die Österreichische Diabetes Gesellschaft daher heuer bereits zum sechsten Mal zum ÖDG Nordic City Walk.

Charity für Kinder mit Diabetes

Für Kinder und Jugendliche gibt es in Österreich mehrere Diabetesschulungscamps, welche ausschließlich durch Selbsthilfegruppen und private Initiativen organisiert werden. Für viele Betroffene sind diese Camps oft die einzige Möglichkeit einer altersgerechten Schulung, welche abseits einer stationären Versorgung stattfindet.

Denn Kur- oder Reha-Möglichkeiten existieren in Österreich für Kinder mit Diabetes nicht. Derzeit gibt es für die Camp-Organisatoren und die teilnehmenden Kinder keine oder nur eine sehr geringe finanzielle Unterstützung.

Die ÖDG hat daher eine Spendenaktion gestartet, um betroffenen Kindern, deren Eltern sich die Teilnahme nicht leisten könnten, einen Aufenthalt im Schulungscamp zu ermöglichen.

Nordic City Walk

16. Oktober 2011 um 10.00 Uhr
im Alten Wiener AKH/Hof 2

Presse ÖDG/AN

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben