zur Navigation zum Inhalt
 
Diabetologie 1. Juli 2009

Einfluss einer Insulinpumpentherapie auf Parameter des metabolischen Syndroms bei Typ 2 Diabetikern

EINLEITUNG: Ziel unserer Studie war es, den Einfluss einer Langzeitbehandlung mit Insulinpumpen (CSII) auf Parameter des metabolischen Syndroms bei insulinresistenten schlecht eingestellten Typ 2 Diabetikern zu untersuchen. PATIENTEN UND METHODEN: Es wurden 13 adipöse (BMI >30 kg/m2) Patienten (8 Frauen, 5 Männer; mittleres Alter 58,8 ± 9,06 Jahre), die mindestens 12 Monate mit hohen Insulindosen (>0,8IU/kg/24 h) behandelt worden waren, in die Studie aufgenommen. Bevor die CSII Behandlung begonnen wurde, wurden alle Patienten nochmals bezüglich der Behandlung des Diabetes mellitus und des metabolischen Syndroms geschult. Parameter der Blutzuckerkontrolle wurden erfasst. Zur Evaluierung der Insulinresistenz wurden hyperinsulinämische euglykämische Clamp-Untersuchungen durchgeführt. Die Untersuchungen wurden nach 6 Monaten der Therapie mit CSII wiederholt. Der Wilcoxon-Vorzeichen-Rang-Test sowie Spearmans Rangkorrelationskoeffizient wurden zur statistischen Berechnung verwendet. Die Ergebnisse werden als Mediane (1. und 3. Quartile) angegeben. ERGEBNISSE: Bezüglich der Langzeitkontrolle der Glykämie traten keine Änderung nach der Behandlung mit CSII auf: Das HbA1c lag vor der CSII bei 9,6% (8,95; 10,60), nach 6 Monaten bei 9,80 (9,50; 10,20) %, der BMI änderte sich von 33,0 (32,1; 34,2) auf 32,9 (32,0; 34,5) kg/m2 und die tägliche Gesamt-Insulindosis war ebenfalls praktisch gleich (69,0 (65,0; 94,0) vs. 68,0 (58,9; 92,4) IU/24 h). Allerdings wurde eine statistisch signifikante Besserung der Insulinresistenz: M Wert CSII: 2,55 (1,92; 3,15) vs. 3,32 (2,23; 4,49) mg/kg/min (p < 0,01) nach CSII, sowie folgender Risikofaktoren der Atherosklerose (Koagulation, endotheliale Dysfunktion) gefunden: Fibrinogen 3,44 (3,13; 3,86) vs. 3,24 (2,77; 3,38) g/l, Faktor VII 115 (101; 128) vs. 109 (93; 119) %, Faktor VIII 230 (148; 260) vs. 188 (126; 225) %, vWF:RiCo 162 (141; 193) vs. 128 (100; 132) %, PAI-1 39 (30; 44) vs. 30 (25; 36) AU/ml, Thrombomodulin Ag 4,1 (3,7; 4,4) vs. 3,7 (3,45; 4.05) ng/ml (p < 0.01) festgestellt. SCHLUSSFOLGERUNGEN: Eine 6-monatige Insulinpumpentherapie führte bei übergewichtigen Typ 2 Diabetikern unabhängig von der Blutzuckereinstellung zu einem Abfall der Insulin-resistenz, und zu einer Besserung von Parametern des Fettstoffwechsels, der Koagulation des Bluts und der endothelialen Funktion.

Zdenek Jankovec, Daniela Cechurova, Michal Krcma, Silvie Lacigova, Michal Zourek, Zdenek Rusavy, Wiener klinische Wochenschrift 13/14/2009

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben