zur Navigation zum Inhalt
 
Innere Medizin 1. März 2006

Wegener'sche Granulomatose der Brust

Die Wegener'sche Granulomatose ist eine Multisystem-Erkrankung, die durch eine nekrotisierende granulomatöse Entzündung und Vaskulitis der kleinen Gefäße, die alle Organsysteme befallen kann, gekennzeichnet ist. Die häufigsten Lokalisationen sind der obere und der untere Respirationstrakt, sowie die Nieren. Der Befall der Brust ist ungewöhnlich und äußerst selten. Wir berichten über eine 32-jährige Patientin, die sich mit pulmonalen Läsionen und tastbaren Tumoren in der linken Brust präsentierte. Die Mammographie zeigte multiple, scharf begrenzte Knoten ohne Mikrokalzifikationen. Die Echographie ergab multiple solide Läsionen mit herabgesetzter Echogenität, wobei manche davon zentrale Nekrosen aufwiesen. Die Computertomographie zeigte multiple Knoten. Die Histologie der biopsierten Läsionen der linken Mamma zeigten nekrotisierendes granulomatöses Material, das mit der Diagnose einer Wegener'schen Granulomatose kompatibel war. In der Literatur fanden wir 20 Berichte über Fälle mit Brustbefall bei Morbus Wegener. Die entsprechende ultrasonographische und computertomographische Bildgebung wurde allerdings bis jetzt noch nie berichtet.

Inja Neralić-Meniga, Zlata Ivanovi-Herceg, Ivica Mažuranić, Igor Puljić, Mirta Zekan, Marijan Gorečan, Marina Kos, Wiener klinische Wochenschrift

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben