zur Navigation zum Inhalt
 
Innere Medizin 21. Februar 2007

Gemeinsamkeit gibt Stärke ...

Die Zeiten, in denen sich die Mitglieder einzelner Fachgesellschaften als alleinig Wissende und dadurch als Mittelpunkt der „medizinischen Welt“ erlebt haben, scheinen endgültig vorbei.
Inter- oder Multidisziplinarität ist heute das Schlagwort. Der menschliche Körper wird zunehmend in seiner Komplexität und im Zusammenspiel all seiner Organsysteme wahrgenommen.
Störungen erfordern dementsprechend die Zusammenarbeit von Ärzten der unterschiedlicher Fachbereiche. „Gerade beim Diabetes und dem metabolischen Syndrom gibt es sehr enge Beziehungen benachbarter Fächer“, betont auch die Präsidentin der Österreichischen Diabetes Gesellschaft (ÖDG), Prof. Dr. Monika Lechleitner.
Diese Überlegungen wurden auch bei der nun fast abgeschlossenen Aktualisierung der Diabetes Leitlinien aus dem Jahr 2004 berücksichtigt. So wurden beispielsweise gemeinsame Abschnitte in den Leitlinien, die Nephrologie und Hypertoniebehandlung betreffend, mit den jeweiligen Gesellschaften erstellt. Auch neue Inhalte, wie Empfehlungen zu Ernährung, geriatrischen oder pädiatrischen Fragestellungen, wurden aufgenommen. Nicht zuletzt haben neueste wissenschaftliche Erkenntnisse im Bereich der Epidemiologie und Therapie eine Überarbeitung der Richtlinien erforderlich gemacht.
Für praktizierende Ärzte stellen diese Empfehlungen ein notwendiges Werkzeug in der täglichen Praxis dar. Mit Spannung kann daher die Präsentation der erweiterten Leitlinien bei der ÖDG-Frühjahrstagung Ende April in Salzburg erwartet werden.
Der Stellenwert des Herz- Kreislaufsystems wird den Mittelpunkt der ÖDG-Jahrestagung darstellen, die auch 2007 wieder in Innsbruck stattfinden wird.

Mit der Aussicht auf ein interessantes „Diabetes-Jahr“ wünschen wir Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, eine informative FOKUS-Lektüre.
Dr. Myriam Hanna-Klinger und das Redaktionsteam der ÄRZTE WOCHE.

Dr. Myriam Hanna-Klinger, Ärzte Woche 23/2000

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben