zur Navigation zum Inhalt
 
Innere Medizin 31. Jänner 2007

Diesjähriger Impfplan veröffentlicht

Der heuer vom Obersten Sanitätsrat empfohlene Impfplan birgt einige Neuerungen. Er hat den Stellenwert eines Ministerialerlasses und präsentiert den jeweils aktuellen Stand der Wissenschaft.

Prof. Dr. Michael Kunze, Leiter des Institutes für Sozialmedizin der Universität Wien, erkannte bei der Vorstellung des aktuellen Impfplanes in Wien „den visionären Charakter der Vorgaben“. Tatsächlich gehen die Empfehlungen des Obersten Sanitätsrates in einigen Belangen weiter als in anderen Ländern Europas.
Die für gastrointestinale Beschwerden verantwortlichen Rotaviren können rasch zu einer für Kleinkinder fatalen Exsikkose führen. Die Rotaviren-Impfung wurde daher nachpräzisiert und auf die Altersbegrenzung (nicht nach dem sechsten Lebensmonat) hingewiesen. Um einen optimalen Impfschutz gegen Meningokokken C zu erreichen, wird bis zum vollendeten zweiten Lebensjahr eine zweimalige Impfung im Mindestabstand von einem Monat angeregt.
Für Erwachsene empfiehlt das Gremium aufgrund gehäufter Masern- und Mumpsausbrüche zwischen dem 15. und 30. Lebensjahr eine Überprüfung des Antikörperstatus und bei Bedarf eine Nachimmunisierung. Je später die Infektion auftritt, umso schwerwiegender sind mögliche Folgen.
Für eine präexpositionelle Indikationsimpfung gegen Tollwut wurden einige Gruppen hinzugefügt: Personal der Seuchenhygiene, Mitarbeiter von einschlägigen Labors und Impfstoffproduktionsstätten sowie Höhlenforscher.
Bei Patienten mit Immundefekten, einschließlich Tumortherapiebehandelte oder Personen nach Transplantationen wurden die Empfehlungen der STIKO (Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut) zum Impfplan hinzugefügt (abrufbar unter www.rki.de).
Der gesamte Impfplan 2007 kann von der Internetseite des Gesundheitsministerium (www.bmgf.gv.at) herunter geladen werden. Kommentare von Experten zu HPV-, Hepatis-A- und Influenza-Impfung finden Sie hier.

 Allgemeiner Impfkalender für Säuglinge und Kleinkinder

 Allgemeiner Impfkalender für Schulkinder

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben