zur Navigation zum Inhalt
 
Innere Medizin 1. Mai 2007

Frühsommer-Meningo-Enzephalitis: von der Epidemiologie zu den Impfempfehlungen 2007 Neue Themen – be

Die 9. Konferenz der Internationalen Working Group on Tick-Borne Encephalitis (ISW TBE) behandelte das Thema "FSME: von der Epidemiologie zu den Impfempfehlungen 2007, Neue Themen – beste Umsetzungen". In den letzten 3 Jahrzehnten ist die FSME in Europa und anderen Teilen der Welt zunehmend zu einem Problem der öffentlichen Gesundheit geworden. Zwischen 1974 und 2003 hat die Inzidenz der Hospitalisationen um mehr als 400 % zugenommen, einzige Ausnahme dieses Trends ist Österreich. Diese Zunahme ist das Ergebnis eines komplexen Zusammenspiels von sozialen, ökonomischen, politischen, ökologischen und klimatischen Faktoren, wobei der Einfluss der einzelnen Faktoren nicht leicht quantifizierbar ist. Wichtige zukünftige Themen und Projekte der Gruppe wurden identifiziert, wie etwa die Implementierung einer standardisierten Definition eines FSME Falles, verstärktes Bewusstsein gegenüber der Problematik "FSME und der Reisende", Informationen zu Möglichkeiten einer Schnellimmunisierung, Erhöhung der Durchimpfungsraten in endemischen Ländern und die Publikation von Krankheitsfällen.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben