zur Navigation zum Inhalt
 
Innere Medizin 1. Mai 2006

Therapiekonzepte bei fortgeschrittenen Larynxkarzinomen in Hinblick auf die Lebensqualität der betro

Auch heute gehen fortgeschrittene Larynxkarzinome in den meisten Fällen mit einer sehr schlechten Prognose und einer hochgradig eingeschränkten Lebensqualität der Patienten einher. Die vorliegende Fallstudie beschreibt die vielfältigen und schwerwiegenden Komplikationen nach Durchführung einer totalen Laryngektomie, trotz intensiver medizinischer Betreuung. Die Entwicklung und Einführung neuer organerhaltender Verfahren bei fortgeschrittenen Larynxkarzinomen, ohne Einbußen für das onkologisch- prognostische Ergebnis, stellen gegenwärtig eines der aktuellsten klinisch onkologischen Forschungsgebiete bei den Kopf- Halstumoren dar. Anhand des vorliegenden Patientenbeispiels werden die aktuellen Therapiemöglichkeiten bei Patienten mit fortgeschrittenem Larynxkarzinom kritisch hinterfragt. Nach Meinung der Autorin ist es zur Erzielung der besten Lebensqualität der Patienten erforderlich, die Wahl der Therapie im Rahmen einer intensiven interdisziplinären Therapieplanung unter Einbeziehung aller zur Verfügung stehenden Therapieoptionen zu treffen.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben