zur Navigation zum Inhalt
 
Innere Medizin 30. Juni 2005

Moderne Asthmatherapie begann vor 75 Jahren

1929 bis 2004: Vom Adrenalin bis zum Kombinationspräparat. Moderne Medikamente wie Seretide® (Salmeterol/ Fluticason) können Patienten mit Asthma heute helfen, ein nahezu beschwerdefreies Leben zu führen.

Mit der ersten Studie über inhalative Asthmatherapie unter Verwendung von Adrenalin wurde 1929 die Basis für die moderne Asthmatherapie geschaffen. Nach der Entwicklung von ersten verlässlichen Lungenfunktionstests in den 40er-Jahren wurde 1959 – also vor 45 Jahren – das Peak Flow Meter als effektives Instrument zur Messung der Lungenfunktion eingeführt. In den 60er-Jahren setzte Dr. Shigeto Ikedo das Bronchoskop ein, mit dem er die entzündlichen Veränderungen der Lunge bei Asthma-Patienten zeigen konnte. 1969 wurde mit dem kurz wirksamen beta-2-Agonist Salbutamol erstmals ein Präparat vorgestellt, das Patienten die Möglichkeit gab, ihre Asthmaanfälle wirksam zu managen. 1972 wurde die erste präventive Therapiemöglichkeit in Form von niedrig dosierten Kortikosteroiden präsentiert. Seit den 70er- und 80er-Jahren kann die Asthmatherapie durch die Einführung der Trockenpulver-Inhalatoren angenehmer gestaltet werden.

Weltweit gültige Ziele des Asthma-Managements

Im Jahr 1995 wurden erstmals in den GINA (Global INitiative on Asthma) Guidelines weltweit gültige Ziele des Asthma-Managements definiert. Lokale Studien auf allen Kontinenten folgten. Sechs Jahre später, im Jahr 2001, startete GOAL (Gaining Optimal Asthma ControL), die erste prospektive internationale Studie, mit der untersucht wurde, ob die GINA-Guidelines erreicht werden können. Mit den Ergebnissen wird im Oktober 2004 gerechnet.

Hohe Erwartungen an GOAL

Doz. Dr. Wolfgang Pohl, Vorstand der Pulmologischen Abteilung am LKH Hochegg/NÖ, setzt hohe Erwartungen in die Ergebnisse der GOAL-Studie (Gaining Optimal Asthma ControL): „Die neuen Studienergebnisse werden zeigen, inwieweit die Erwartungen an das Asthma-Management erfüllt werden können. Ich bin zuversichtlich, dass wir dem Ziel der vollständigen Asthma-Kontrolle nahe sind.“ Die GOAL-Studie untersucht erstmals, wie viele Patienten unter Behandlung mit Salmeterol/Fluticason eine vollständige Kontrolle ihres Asthmas erzielen können im Vergleich zu einer Fluticason-Monotherapie.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben