zur Navigation zum Inhalt
 
Innere Medizin 1. Mai 2012

Kosten des chronischen unspezifischen Kreuzschmerzes in Österreich – eine Untersuchung an Patienten in aktueller Behandlung

Das Ziel dieser Pilotstudie war es, die direkten jährlichen Krankheitskosten in Österreich bei Patienten zu erheben, die in aktueller Behandlung waren oder ein rehabilitatives Heilverfahren absolvierten.

Die durchschnittlichen direkten medizinischen Kosten pro Patientenjahr (von den Sozialversicherungsträgern getragen) waren € 1.443,–, wobei die stationären Heilverfahren den höchsten Anteil mit € 575,– ausmachten.

Nichtmedizinische direkte Kosten (in erster Linie Haushaltshilfen und Adaptationen) machten € 394,– aus; medizinische Selbstkosten € 329,–. Durchschnittlich hatten die PatientInnen 2,7 (Männer: 2,2; Frauen: 2,9) Komorbiditäten.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben