zur Navigation zum Inhalt
 
Innere Medizin 1. April 2007

Zystenkrankheit der Adventitia der Arteria poplitea: mögliche Ursache einer Claudicatio intermittens

Die Zystenkrankheit der Adventitia ist eine seltene Erkrankung der arteriellen Adventitia, die durch eine hoch visköse Zyste in der Adventitia mit mukösem Inhalt charakterisert ist. Obwohl die Erkrankung erstmals in der Arteria iliaca externa beschrieben worden ist, kommt sie häufiger in der Arteria poplitea vor. Sie tritt zumeist bei jungen (meist männlichen) Erwachsenen auf. Das Leitsymptom ist anfangs eine Claudicatio intermittens, da durch Größenzunahme der Zyste das Gefäß komprimiert wird, was zur Stenose oder sogar zum Verschluss führen kann. Da es sich um eine seltene Erkrankung der A. poplitea handelt, bleibt sie oft unerkannt. Wir berichten über eine 54-jährige Frau mit einer Zystenkrankheit der Adventitia der Arteria poplitea, die erfolgreich operiert werden konnte.

Theofanis T. Papas, George S. Georgiadis, Chrysostomos K. Maltezos, Miltos K. Lazarides, Wiener klinische Wochenschrift

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben