zur Navigation zum Inhalt
 
Innere Medizin 27. Juni 2009

Ulkustherapie: Glutamin schont den Magen

Im Tierversuch war die Aminosäurediät erfolgreich.

Die Hälfte der Menschheit ist mit Helicobacter pylori infiziert. Der Keim gilt als Hauptursache für Magenulcera und als Hochrisikofaktor für Magenkarzinom und MALT-Lymphom. Eine Ernährungsumstellung soll die Schäden vermindern und so vor den Langzeitfolgen einer Infektion schützen können.

Ungefähr 5,5 Prozent aller Magenkarzinome sind auf eine Infektion mit Helicobacter pylori zurückzuführen. Die Therapie liegt bisher in der Tripeltherapie, bestehend aus Clarithromycin, Amoxicillin und Pantoprazol. Doch Antibiotikaresistenzen setzen dem Erfolg der Therapie zunehmend Grenzen. Jetzt zeigt eine neue Studie, dass eine gezielte Ernährung protektiv auf die Magenschleimhaut wirkt.

„Unsere Ergebnisse lassen darauf schließen, dass eine erhöhte Aufnahme von Glutamin den Schaden, den H. pylori im Magen hervorruft, eindämmen kann“, betont Dr. Susan Hagen, Beth Israel Deaconess Medical Center. Glutamin ist eine nichtessentielle Aminosäure, die in bestimmten Nahrungsmitteln, vor allem in Topfen, Soja und Weizen, sowie in Fleisch und manchem Obst oder Gemüse vorkommt.

Hagens Studie zeigte, dass nach einer Gabe von L-Glutamin, dem biologisch aktiven Isomer des Glutamins, die durch H. pylori entstandenen Mukosaschäden vollkommen verschwinden. Die Aminosäure neutralisiert den durch das Bakterium entstehenden Ammoniak und verhindert so auch einen neuen Zellschaden. Der prozentuale Anteil von Glutamin in der Nahrung wurde dabei von 1,9 Prozent auf 6,9 Prozent angehoben.

Es zeigte sich eine gezielte, effektivere Immunantwort und vor allem eine geringere Ausprägung der Entzündung. Nun muss der Effekt, der bisher nur an Mäusen gezeigt wurde, noch am Menschen verifiziert werden.

 

Quelle: Hagen, Susan S. et al. Journal of Nutrition 2009; 139: 912–8 .

Der Hausarzt/PH, Ärzte Woche 26 /2009

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben