zur Navigation zum Inhalt
 
Innere Medizin 1. Mai 2007

Der endotheliale Gefäßwachstumsfaktor in der Zystenflüssigkeit von Schilddrüsenknoten

HINTERGRUND: Die Pathogenese von zystischen Schilddrüsenknoten ist nicht vollkommen geklärt. Ausgehend von der Annahme, dass der endotheliale Gefäßwachstumsfaktor (VEGF) eine wichtige Rolle in der Entstehung von Zystenflüssigkeit in Schilddrüsenzysten spielt, haben wir die VEGF-Konzentration in dieser Flüssigkeit untersucht. DESIGN: Zystenflüssigkeit aus zystischen Schilddrüsenknoten unterschiedlichen Ursprungs wurde in 24 Patienten (Alter: 31–84 Jahre) mittels ultraschallgezielter Feinnadelaspiration gewonnen. METHODE: Schilddrüsenvolumen und Zystenvolumen wurden mittels hochauflösendem Ultraschall gemessen. VEGF-Konzentrationen in der Zystenflüssigkeit wurden mit Hilfe eines Festphasen Enzym Verbindungs-Immunosorbent-Tests (ELISA) ermittelt. ERGEBNISSE: Unterschiedlich hohe VEGF-Konzentrationen konnten in den Zystenflüssigkeiten der verschiedenen zystischen Schilddrüsenknoten aufgezeigt werden. Die VEGF-Konzentration in der Zystenflüssigkeit von Patienten mit adenomatösen Schilddrüsenknoten war signifikant höher (p < 0,05) als die Konzentration von VEGF in der Zystenflüssigkeit von Schilddrüsenknoten mit zystischer Degeneration. Die höchsten VEGF-Konzentrationen wurden in blutigen Zystenflüssigkeiten ermittelt. Diese Konzentrationen waren signifikant höher als die VEGF-Konzentrationen in den übrigen Zystenflüssigkeiten (p < 0,05). Interessanterweise fand sich eine signifikante Korrelation (p < 0,01) zwischen den Schilddrüsenvolumen und den VEGF-Konzentrationen in den Zystenflüssigkeiten, während keine signifikante Beziehung (p = 0,20) zwischen den Zystenvolumen und den VEGF-Konzentrationen gefunden werden konnte. ZUSAMMENFASSUNG: Unsere Ergebnisse lassen vermuten, dass der endotheliale Gefäßwachstumsfaktor (VEGF) eine wichtige Rolle in der Entstehung von Zystenflüssigkeit in Schilddrüsenzysten spielt.

Andrea Hofmann, Alois Gessl, Friedrich Girschele, Clemens Novotny, Oskar Kienast, Anton Staudenherz, Robert Dudczak, Shuren Li, Wiener klinische Wochenschrift

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben