zur Navigation zum Inhalt
 
HNO 1. Mai 2008

Therapie von Speicheldrüsenmalignomen

Bei Karzinomen der Speicheldrüsen handelt es sich um eine heterogene Gruppe seltener maligner Tumore, die durch ihre histologische Vielfalt, den unterschiedlichen klinischen Verlauf und durch die enge Beziehung zum N. facialis gekennzeichnet sind. Die Therapie der Wahl ist die chirurgische Resektion mit oder ohne postoperative Strahlentherapie. Dabei richtet sich die Art des chirurgischen Vorgehens nach der pathohistologischen Klassifikation des Tumors, zum anderen gelten wie bei anderen Malignomen der Kopf-Hals-Region die Kriterien des jeweiligen TNM-Stadiums. Die vorliegende Arbeit soll einen kurzen Überblick über die therapeutischen Möglichkeiten in der Therapie dieser Tumoren geben.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben