zur Navigation zum Inhalt
 

Metabolische und reproduktionsmedizinische Aspekte des Polyzystischen Ovarsyndroms (PCOS)

Das polyzystische Ovarsyndrom ist die häufigste endokrine Störung von Frauen im reproduktiven Alter. Symptome beinhalten metabolische, gynäkologische und kosmetische Aspekte. Genetische Faktoren leisten einen großen Beitrag zur Manifestation der Erkrankung. So haben männliche Verwandte von PCOS Patientinnen ähnliche Symptome. Eine zentrale Rolle spielen Lebensstilfaktoren, die die klinische Erscheinung des Syndroms wesentlich beeinflussen. Im folgenden Artikel soll ein Überblick über Epidemiologie, metabolische und gynäkologische Aspekte, gender- und genetische Faktoren sowie Therapie von PCOS geliefert werden.

Summary

Polycystic ovarian syndrome represents the most common endocrine disease of women of reproductive age. Symptoms include metabolic, gynecologic and cosmetic features. Genetic factors seem to contribute to the disease, affecting not only women but also male relatives of patients with similar symptoms. Besides, lifestyle factors play a central role impacting clinical PCOS appearance. Following we present an overview of the syndrome, its epidemiology, metabolic and gynecological aspects, gender and genetic factors and its therapy.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben