zur Navigation zum Inhalt
vlnr.: Mag. Antonia Berghold (Dokumentationsassistentin), Stefanie Hager, BA (Qualitätsmanagement), Prof. Dr. Adolf E. Schindler (EEL, SEF), Kathrin Steinberger (eva), Prim. Prof. Dr. Fritz Nagele (Leiter Endometriosezentrum), Prof. Dr. Jörg Keckstein (SE
 

Endometriosezentrum zertifiziert

Das Goldene Kreuz erhält als erste Privatklinik Österreichs die Zertifizierung zum Endometriosezentrum.

Geprüft wurde das Zentrum durch Vertreter der Europäischen Endometriose Liga (EEL), der Stiftung Endometriose-Forschung (SEF) und der Endometriose-Vereinigung Austria (eva) und erhielt die Zertifizierung der Stufe I.

Darüber hinaus hat die Privatklinik für Endometriose-Patientinnen einen Therapie- und Nachsorgepass erarbeitet, der in seiner Form in Österreich einzigartig ist. Der Pass bietet betroffenen Frauen die Möglichkeit, über sechs Zyklen Beschwerden in einem Kalender zu dokumentieren, Therapien und Medikamente zu vermerken und persönliche Wohlfühlmomente festzuhalten. Anhand dieser Daten wird dann ein individuelles Schmerz- und Therapiemanagement erstellt.

Weitere Informationen unter: www.endometriosezentrum.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben