zur Navigation zum Inhalt
 

Menopause im Internet

Die konstruktiven WebSites zum Thema Menopause findet der User vor allem im englisch-sprachigen Bereich. Das Angebot wird von internationalen medizinischen Gesellschaften dominiert.

Im deutsch-sprachigen Kreis scheint sich das Kapitel der Gesundheit und des Wohlbefindens der Frau im dritten Lebensabschnitt noch nicht vehement im Internet niederzuschlagen.

Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
www.oeggg.at
  

Durch die Suchfunktion bringt die Recherche als Ergebnis immerhin 7 Dokumente. In der Liste der wissenschaftlichen Gesellschaften der ÖGGG taucht die Österreichische Menopausengesellschaft auf (Vorstand ist Ass. Prof. Dr. Markus Metka, AKH Wien). Eine Internetseite zur Gesellschaft existiert noch nicht. Sie wird - so ist es erst über einen Link in Google herausgekommen - der ÖGGG angeschlossen werden, obwohl sie sich noch "under construction" befindet.

Deutsche Menopause-Gesellschaft www.menopause-gesellschaft.de 

Der Veranstaltungskalender und wenige Fachartikel für Laien sind frei zugänglich. Sonst befindet sich das Zentrum des Interesses in einem geschlossenen Bereich, der nur Mitgliedern der Gesellschaft gegönnt wird. Der Eintritt in diese Abteilung muss erst über Anmeldeformalitäten erworben werden.

European Menopause and Andropause Society (EMAS)
www.elsevier.com/homepage/sab/EMAS2/menu.html

EMAS hat zwei Aufgabengebiete: Einerseits Forschung - derzeit mit Programmen zur primären und sekundären kardiovaskulären Prävention und Epidemiologie und Krebs, andrerseits Lehre, um den selben Standard bezüglich Menopause quer durch Europa zu erzielen. Die Gesellschaft ist dem HRT-Network (Hormone Replacement Therapy) angeschlossen und hält die Mitgliedschaft im CAMS (Council of affiliates Menopause Societier) und IMS (International Menopause Society).

International Menopause Society (IMS) www.imsociety.org 

Ein Ziel der IMS ist der Ansporn für den Austausch der Information über alle Aspekte der alternden Frauen und Männer. Weiterführende, lehrende Materialen und ein Newsletter stehen zur Verfügung. Das Journal der Gesellschaft "Climacteric" stellt eine Publikation zur peer-reviewed Forschung dar.

The North American Menopause Society (NAMS) www.menopause.org

Die führende nordamerikanische Gesellschaft, eine Non-Profit-Organisation und multidisziplinär, dient der Förderung der Gesundheit der Frauen im mittleren Alter sowie der Fortbildung der Professionials. Die Fach-Journale "Menopause" und "Menopause Management" sind nur mehr für zahlende Mitglieder erhältlich. Einige Angebote sind ohne Mitgliedschaft z.B. "Menopause Core Curriculum Study Guide" ($100) verfügbar. Besonders Lehrende und Kliniker im Menopause-Treatment profitieren von dem Werk.

National Institutes of Health (NIH) www.nih.gov

Unter dieser längst wohl bekannten URL sind unzählige Seiten zum Menopause-Thema auffindbar. Ein recherchierender Mediziner braucht nur "menopause" im Suchfeld der Homepage eingeben und erhält als Ergebnis 1.547 Dokumente (aus dzt. 143.788).

MEDLINEplus
www.nlm.nih.gov/medlineplus/menopause.html 

Hier wird man durch die gefundenen Beiträge aus den Instituten, zu Therapien, Forschung, klinischen Studien u. dgl. noch schlauer. 

National Institute on Aging Information Center, NIA, NIH, HHS
www.nia.nih.gov/health/agepages/menopause.htm 

Health Information, die vor allem Laien das Thema näher bringen soll. Angemerkt sei, dass unter www.nia.nih.gov/health/ resource/rd2001.htm eine überquellende Fundgrube besteht. Die Seite birgt eine Linkliste medizinischer Gesellschaften und Institute, die jeweils weiter Spannendes bringen.

National Women’s Health Information Center (NWHIC)
www.4woman.gov 

Für diese URL gilt Ähnliches wie für www.nih.gov. Der Begriff "menopause" zaubert 50 Publikationen und 16 Links zu Organisationen hervor.

Menopause Online (USA)
www.menopause-online.com

Eine sehr gute Informations- und Kommunikationsplattform, im Non-Profit-Bereich angesiedelt, für Frauen im dritten Lebensabschnitt. Das Themenspektrum ist breit angelegt und erfüllt den Bedarf der Frauen umfassend. Von generellen Veränderungen an Körper und Seele bis zu medizinischen Problemen und deren Behandlungen - tradionell und alternativ, Tipps, Entscheidungskriterien für Therapien u.v.m. - wurde das Portal für die Betroffenen mehr als umfassend aufgebaut. Auch ein medizinischer Profi wird noch einiges dazu erfahren, vor allem wenn er sich bemüht, die Anliegen von Frauen in der Menopause zu erfassen. Foren und Chats spiegeln hautnah die Erfahrungen, Sorgen und Schwierigkeiten. Ständige Aktualisierung der Site scheint garantiert. Zudem gibt es einen kostenlosen Zugang zu Medline. Die Site gibt an, gestützt von www.thirdage.com zu sein. In ThirdAge findet der User eine Internet-Community mit vielen Angeboten von Austausch, Single- und Partnerbörse bis zu Freizeit, Kultur, Reise, etc. - aber eben amerikanisch.

The Endocrine Society
www.endo-society.org 

Fortbildungsangebote, Full-Service über Mitgliedschaft.

American College of Obstetricians and Gynecologists
www.acog.org

60 Suchergebnisse zu "menopause"

Journal für Menopause
www.kup.at/menopause

Journal für Urologie und Urogynäkologie
www.kup.at/urologie

Die beiden Fachmedien geben großzügig Artikel frei. Die einzelnen Beiträge, die durch die Suche aufgefunden werden, stehen als pdf zum Download bereit.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben