zur Navigation zum Inhalt
 

Nanopartikel reichern sich in Ovarien an

Drug Delivery

Bei der Entwicklung von Nanotransportsystemen für Arzneistoffe hat man entdeckt, dass sich manche Arten von Nanopartikeln in den Eierstöcken sammeln.

Die Forschung auf dem Gebiet des „Drug Delivery“ beschäftigt sich damit, Transportsysteme zu entwickeln, die Arzneistoffe gezielt in das gewünschte Organ transportieren. Eine wesentliche Rolle dabei spielt die Entwicklung von Nanotransportsystemen für Wirkstoffe. Sie führte in den letzten Jahren zur Entwicklung der Nanomedizin.

An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg wurde nun bemerkt, dass sich manche Arten von Nanopartikeln, Nanokapseln und Nanoemulsionen in den Eierstöcken anreichern. Lösliche Polymere sammelten sich dort hingegen nicht.

Eine Anreicherung in den Eierstöcken könnte einerseits eine erhöhte Gefahr von Nebenwirkungen bedeuten, wobei die Verwendung kleinerer und flexibler Trägersysteme helfen könnte, dieses potenzielle Risiko zu vermeiden. Andererseits stellt die gefundene Anreicherung auch die Möglichkeit dar, neue Trägersysteme zur effizienteren Behandlung von Krankheiten der Eierstöcke zu entwickeln, so die Autoren.

Schädlich A et al.: J Control Release 2012; 160: 105-112

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben