zur Navigation zum Inhalt
 
Dermatologie 21. Juli 2016

Operative Therapie der Varikose

Der Chirurgie der V saphena magna zugrunde liegt das theoretische Konzept des Trendelenburgschen Privatkreislaufes (1891). Als logische Konsequenz ergab sich, dass nur die Unterbrechung des Kreislaufs bzw. die Resektion refluxiver Venen zu einem therapeutischen Erfolg führen kann. Über die Jahre wurde das chirurgische Verfahren des Venenstrippings modifiziert und zu seiner effektivsten Form, der Crossectomie mit angeschlossenem Stripping weiterentwickelt. Jahrzehntelang galten Crossectomie und Stripping als Goldstandard in der chirurgischen Therapie der Varikose, an deren Mitte- und Langzeitergebnissen alle später entwickelten minimal invasiven Therapieverfahren gemessen wurden. Dank des technischen Fortschrittes wurde die klassische Chirurgie der Varizen, zumindest in den westlichen Industrieländern, weitgehend von minimal traumatisierenden, hocheffektiven Therapieverfahren abgelöst. Für eine kleine Gruppe von Patienten mit speziellen anatomischen Verhältnissen und in Regionen mit geringen Gesundheitsresourcen bleibt das Stripping weiterhin ein therapeutisches Standardverfahren.

Summary

The basis of surgery of great saphenous vein insufficiency is the concept of “privat circulation” coined by Trendelenburg in 1891. It was only logical that the dissection of the insuffcient vein or it’s partial or complete resection could bring about healing. Over the years varicose vein stripping was modified to finally result in the highly effectiv concept of crossectomy and stripping. For decades this was the Goldstandard in surgery of varicose vein insufficiency. All the other minimally invasive therapeutic techniques which have been developed in the last decades had to compete with crossectomy and stripping. Thanks to progress in technical development the classic stripping procedure has been replaced by highly effectiv, minimally invasiv procedures, at least in the western industrialisied countries. For a minority of patients with specific anatomical pathologies as well as countries with limited health resources vein stripping remains a surgical standard procedure.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben