zur Navigation zum Inhalt
 
Dermatologie 18. Mai 2016

Neue Daten aus Phase-III-Studien zu Ixekizumab

Beim diesjährigen Kongress der American Academy of Dermatology (AAD) Anfang März in Washington wurden Daten aus den Phase-III-Studien UNCOVER-2 (1) und UNCOVER-3 (1,2) vorgestellt. Ergebnis: Menschen mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis können unter Behandlung mit dem Interleukin(IL)-17A-Inhibitor Ixekizumab ein hohes Maß an Erscheinungsfreiheit erreichen.  

Ixekizumab ist ein monoklonaler  Antikörper, der als subkutane Injektion  (80 mg)  mit  einem  Fertigpen  oder  einer Fertigspritze verabreicht wird und  mit  hoher  Affinität  und  Spezifität  an  IL-17A bindet und dieses neutralisiert.  Am  25.  April  hat  Ixekizumab  (Handelsname  Taltz ® )   die   Zulassung   in   Europa   erhalten.   Indiziert   ist   der    Interleukin(IL)-17A-Inhibitor  zur  Behandlung  von  Erwachsenen  mit  mittelschwerer  bis  schwerer  Plaque-Psoriasis, die für eine systemische Therapie  in Frage kommen.  

Die aktuellen Studien

UNCOVER-2   und   UNCOVER-3  sind  doppelblinde,  multizentrische  Pha- se-III-Studien, an denen seit 2012 über 2500  Patienten  teilnehmen.  Die  Patienten erhielten über einen Zeitraum  von 12 Wochen entweder Placebo, Etanercept (50  mg zweimal wöchentlich) oder Ixekizumab (80  mg alle zwei bzw.  vier Wochen, in beiden Gruppen nach  einer Anfangsdosis mit 160 mg).

Verbesserung des Hautbilds unter Ixekizumab

Patienten können unter Ixekizumab ein  hohes Maß an Erscheinungsfreiheit erreichen.  Das  zeigen  die  Ergebnisse  von UNCOVER-2 [ 2 ] und -3 [ 3 ] aus den  ersten  12  Wochen.  Etwa  90  %  der  Patienten, die  zweiwöchentlich  mit  Ixekizumab  (80 mg)  behandelt  wurden,   erreichten  einen  PASI 75, etwa 70 % eine  nahezu  erscheinungsfreie  Haut (PASI  90)  und  rund  40 % der  Patienten eine völlig erscheinungsfreie Haut (PASI  100).  Die  beim  AAD-Kongress   vorgestellten  Subanalysen  untermau- ern  die  gute  Wirksamkeit  von  Ixekizumab.  

Detaillierte  Auswertungen  der UNCOVER-2-Studie  [ 1 ]  betrachteten  diejenigen  Patienten  aus  der  Vergleichsgruppe,  die  innerhalb  von  12   Wochen  nicht  auf  die  Behandlung   mit  Etanercept  (50   mg  zweimal  wöchentlich) ansprachen. Insgesamt  entsprach  dies  64   %  der  Patienten   [ 4 ].  In  Woche  12  erhielten  diese  Patienten  Placebo.  Danach  wurden  sie   von Woche 16 bis Woche 60 alle vier Wochen  mit  Ixekizumab  (80   mg)  behandelt. Unter Ixekizumab erreichten sie eine  deutliche  Verbesserung  des Hautbilds: Nach 12 Wochen Behandlung mit Ixekizumab (28 Wochen Studiendauer) erreichten 83,5  % der Patienten einen PASI 75, 57  % einen PASI 90  und  22,0 % einen  PASI  100.  Na44 Wochen Behandlung mit Ixekizu mab  (60  Wochen  Studiendauer)  erreichten  82,5 %  der  Patienten  einen PASI  75,  68,5   %  einen  PASI  90  sowie  43,5 % einen PASI 100.

„Zu   Ixekizumab   wurden   in   Washington fast 30 Poster vorgestellt. Die  guten  Daten  zur  Erscheinungsfreiheit   sowie  Geschwindigkeit,  mit  der  Behandlungsergebnisse  sichtbar  werden,  lassen  auf  ein  großes  Potenzial   des  IL-17A-Inhibitors  hoffen,“  fasste   Reich zusammen.

Sichtbare Ergebnisse nach einer Woche

Dass  Ixekizumab  schnell  wirkt  und   nach einer Woche zu sichtbaren Effekten  führen  kann,  belegen  Daten  aus  UNCOVER-2  und  -3  [ 2 ].  In  einer  kombinierten  Analyse  wurden  die  Zeit  bis   zum Eintreten einer klinischen Verbesserung  (gemessen  anhand  der  mittleren  prozentualen  Verbesserung  des   PASI  vom  Ausgangswert),  die  Zeit  bis  zum  Erreichen  von  PASI  50  sowie  von   PASI  75  im  Vergleich  zum  Ausgangswert  unter  Ixekizumab  (alle  zwei  Wochen),  Etanercept  und  Placebo  gemessen. Die Daten zeigen signifikante Unterschiede zwischen den Gruppen. Bereits  nach  einer  Woche  erreichten  unter  Ixekizumab  deutlich  mehr   Patienten  eine  signifikante  Verbesserung  des  Hautbilds  um  50 %  im  Vergleich zu Etanercept und Placebo. Die  durchschnittliche  Zeit  bis  zum  Erreichen  eines  PASI  75  lag  unter  Ixekizumab  bei  30  Tagen,  unter  Etanercept   waren es 85 Tage. 

Literatur   

1.  Papp K et al (2016) Poster 3017 AAD, Washington, 04.08. März 2016.   
2.  Leonardi C et al (2016) Poster 3100 AAD,  Washington, 04.08. März 2016.   
3.  Griffiths CEM et al (2015) Lancet  386(9993):541–551   
4.  Lilly data on file  

Quelle:  Pressemitteilung  Eli Lilly

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben