zur Navigation zum Inhalt
 
Dermatologie 18. Mai 2016

Gehäuft Herzinfarkt und Schlaganfall nach Gürtelrose

Ein Herpes zoster erhöht offenbar über mehrere Monate hinweg das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall.  In den ersten Wochen ist die Inzidenz sogar verdoppelt. Forscher fanden in einer US-Datenbank rund 43.000  Patienten mit einer Gürtelrose und einem Herzinfarkt sowie über 24.000 Versicherte mit Zoster und einem  ersten ischämischen Schlaganfall.   

Im Median lagen Daten über fünf Jahre  nach der Zosterdiagnose vor, das Alter bei  der Diagnose betrug im Mittel 80 Jahre.  Rund 2,5  % der Patienten hatten vor der  Gürtelrose eine Zosterimpfung erhalten,  etwa 6  % danach. Tatsächlich zeigte sich  unmittelbar  nach  Beginn  der  Gürtelrose eine erhöhte Schlaganfall- und Herzinfarktinzidenz.  Diese  war  in  der  ersten   Woche für Schlaganfall um das 2,4-fache  und für Herzinfarkt um das 1,7-fache erhöht  –  verglichen  mit  der  Inzidenz  ein  bis fünf Jahre nach der Diagnose. 

Literatur   

1.  Minassian C et al (2015) PLoS Med  12(12):e1001919

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben