zur Navigation zum Inhalt
 
Dermatologie 1. Februar 2008

Digitale Messung und Analyse von Wunden basierend auf Farbsegmentation

GRUNDLAGEN: Druckulkus, Ulcus cruris und chirurgische Wundinfektionen sowie Wundheilungsstörungen gehören zu den häufigsten Krankheiten in unserem Gesundheitssystem. Die Behandlung von chronischen Wunden wird häufig auf Grund von unpräziser subjektiver Wunddokumentation beeinträchtigt. Leichte Veränderungen des Wundbettes zu beurteilen, erweist sich sogar für erfahrene Angestellte im Gesundheitssektor als beinahe unmöglich. Bereits existierende Computer-basierende Dokumentationsanalyseprogramme erlauben oft nur die Messung der Wundgröße und sind des Weiteren unpraktisch und nicht kosteneffektiv. METHODIK: Wir haben ein neues Computer-basierendes, leicht zu verwendendes Wundheilungsanalyseprogramm entwickelt, ohne dass eine Berührung der Wunde notwendig ist. Diese halbautomatische Software kann durch Analyse eines digitalen Wundfotos exakte Messungen der Wundgröße liefern, welche den vertikalen- und horizontalen Durchmesser, Fläche und Umfang beinhaltet. Um das Foto auszurichten, wird ein Kalibrationsquadrat neben der Wunde platziert, welches der Software erlaubt, unabhängig von Abstand und Winkel, das Foto Größen-konform zu beurteilen. Des Weiteren kann das System verschiedene Gewebsarten erkennen. Nekrose, Fibrin und Granulationsgewebe werden automatisch unterschieden und quantifiziert. Dies ist essentiell, um den Wundheilungsprozess zu beurteilen. Nach Beendigung der Analyse wird ein Untersuchungsprotokoll erstellt und in einer Datenbank zusammen mit den beurteilten Fotos und den gesammelten Daten gespeichert. ERGEBNISSE: Histologische Proben, welche von chronischen Wunden entnommen und untersucht wurden, beweisen die Validität des Analyseprogramms. Zusätzlich haben unabhängige Beobachter durch Analyse derselben Wunde die Effizienz dieses Systems gezeigt. Messung der Größe und der Gewebsarten benötigt ungefähr 90 Sekunden pro Wundbild. Ein Protokoll zu erstellen, welches Therapievorschläge beinhaltet, benötigt ungefähr 4 Minuten. SCHLUSSFOLGERUNGEN: Die von uns neu entwickelte Software ist leicht zu verwenden, exakt und günstig. Die Software läuft auf handelsüblichen PCs, und das Bild kann bereits von einer durchschnittlichen Digitalkamera verwendet werden. Mit dieser Anwendung ist es möglich, schnelle Analysen von Wunden zu erstellen und die Größe und Gewebszusammensetzung der Läsion objektiv zu ermitteln, was für das menschliche Auge unmöglich ist.

T. Wild, M. Prinz, N. Fortner, W. Krois, K. Sahora, S. Stremitzer, T. Hoelzenbein, European Surgery

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben