zur Navigation zum Inhalt
 
Dermatologie 23. März 2011

Arthritis? Fragebogen gibt Antwort

Ein einfacher Test zeigt, ob Psoriasis-Patienten den Rheumatologen konsultieren sollten.

Um bei Psoriasis-Patienten eine Gelenkmanifestation schon früh erkennen zu können, wurde ein einfacher, aber spezifischer Fragebogen entwickelt.

 

Der GEPARD-Fragebogen (GErman Psoriasis ARthritis Diagnostic questionnaire) besteht aus 14 Ja-/Nein-Fragen, die vom Patienten ausgefüllt werden. Vier Fragen zielen auf die klinischen Zeichen einer peripheren Arthritis. Weitere vier Fragen beziehen sich indirekt auf eine Arthritis-Manifestation. Auch Beeinträchtigungen des Alltags und Zeichen eines entzündlichen Rückenschmerzes werden erfragt.

Die Aufgabe des Arztes ist danach einfach: Es müssen nur die mit „Ja“ beantworteten Fragen addiert werden. Wurde auf vier oder mehr Fragen mit „Ja“ geantwortet, liegt mit großer Wahrscheinlichkeit bei dem Psoriasis-Patienten auch eine Psoriasis-Arthritis vor. Die Studie, die zu diesem Fragebogen geführt hat, gibt eine Sensitivität von etwa 90 Prozent und eine Spezifität von etwa 70 Prozent an. Ermittelt wurden diese Werte am Katholischen Klinikum Mainz. Ausgewertet wurden Daten von 100 Psoriasis-Patienten. In den zweiten (Praxis)-Teil der Studie gingen 93 Fragebögen ein, bei 17 der Patienten lag der Summenwert unter vier. 76 Patienten hatten einen Wert von vier oder mehr – sie wurden zur klinisch-rheumatologischen Untersuchung eingeladen, 54 Patienten nahmen an. 63 Prozent erfüllten die CASPAR-Klassifikationskriterien einer Psoriasis-Arthritis. Mit Sonografie, MRT und Szintigrafie wurden bei neun weiteren Patienten eine Arthritis oder entzündliche Läsionen diagnostiziert. Von den 54 per Fragebogen ermittelten Verdachtsfällen einer PsA wurden also letztlich bei 43 Psoriasis-Patienten entzündliche Gelenkmanifestationen detektiert. Bei 42 Prozent der untersuchten Patienten wurde eine Arthritis-Manifestation erstmalig diagnostiziert.

 

Weitere Informationen: www.kkm-mainz.de  (Suchbegriff „GEPARD“)

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben