zur Navigation zum Inhalt
 
Dermatologie 30. April 2010

Neurodermitis-Schulung bald auch am Wiener SMZO

Wichtig in der Behandlung der Neurodermitis ist die Mitarbeit der Betroffenen. Die Voraussetzung dafür ist entsprechende Information. Spezielle Programme sollen Eltern und Kinder befähigen, unter ärztlicher Anleitung das Management der Erkrankung weitgehend selbst zu übernehmen.

Die Ausbildung von Neurodermitistrainern hat auch in Österreich begonnen, und die Österreichische Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie fördert derzeit die Ausbildung von Dermatologen nach dem Programm der AGNES (Arbeitsgemeinschaft Neurodermitisschulung). Dabei werden Ärztinnen und Ärzte zu Neurodermitistrainern ausgebildet. Diese schulen Eltern von Neurodermitispatienten sowie größere Kinder und Jugendliche. Im September 2010 wird erstmals auch im Wiener Donauspital eine Schulung von Eltern von Neurodermitiskindern im Alter zwischen null und sieben Jahren angeboten. Betroffene und deren Eltern erhalten unter der Telefonnummer 01/288 02–4103 (Sekretariat der Dermatologischen Abteilung im Donauspital) nähere Informationen.

B&K/PH, hautnah 2/2010

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben