zur Navigation zum Inhalt
© Dentsply Austria
Praktische Übungen am Humanpräparat: Prof. Dr. Norbert Jakse (links) mit Kursteilnehmern.
 

Curriculum Implantatchirurgie an der Universitätsklinik Graz

Modulares Aufbautraining: Das Modul 1/Beginner startet am 19. April 2013.

Bereits zum dritten Mal startet im April 2013 auf der Uniklinik Graz das „Curriculum Implantachirurgie“ als fundierte praktische Ausbildung in der Implantologie. Das Curriculum basiert auf drei Modulen und macht die Kursteilnehmer vom „Beginner“ über das Modul „Advanced“ zum „Expert“.

In den Basismodulen werden die Grundlagenkenntnisse sowie später die fortgeschrittenen Techniken in der Theorie erlernt und am Humanpräparat trainiert. Das Ziel ist es, die Teilnehmer in der Ausbildung persönlich zu betreuen, damit sie sich in der niedergelassenen Praxis erfolgreich etablieren können.

Flexible Plus-Module

Zusätzlich zu den Basis-Modulen gibt es die Möglichkeit in „Plus“-Modulen für eine Arbeitswoche an der Zahnklinik Graz zu hospitieren. Wer sich nicht eine ganze Woche frei machen kann, hat auch die Option fünf Einzeltage zu buchen. Bei den „Plus“-Modulen sind die Teilnehmer bei Beratungs- und Planungsgesprächen dabei und können in den Eingriffsräumen bei implantologischen Operationen assistieren bzw. haben sie auch die Möglichkeit implantatprothetische Versorgungen zu verfolgen.

Zusatz-Schulungen

Besonderer Wert wird auf die Zusammenarbeit des Implantologen mit dem Praxisteam gelegt. Daher sind beim Modul 1/Beginner auch die Assistentinnen in Graz dabei. Diese werden von diplomierten OP-Schwestern und chirurgisch ausgebildeten zahnärztlichen Assistentinnen umfassend in Hygiene, Sterilisation und spezifischer Instrumentenkunde geschult.

Namhafte Experten als Instruktoren

Die Leitung des Curriculums wird von Prof. Dr. Wegscheider und Prof. Dr. Jakse übernommen. Weiters werden OA Dr. Stephan Acham, Dr. Alexander Heschl, Sen. Lect. Dr. Barbara Kirnbauer, Prof. Dr. Martin Lorenzoni, Prof. Dr. Dr. Michael Payer, Dr. Petra Rugani, Prof. Dr. Andreas Weiglein und Sen. Si. Dr. Angelika Wildburger als Referenten/Instruktoren das Curriculum begleiten.

Partnerunternehmen der Fortbildung ist die Firma Dentsply Austria. Sie stellt Materialien für den praktischen Teil der Module zur Verfügung und übernimmt auch die komplette administrative Organisation des Curriculum Implantatchirurgie.

Das Modul 1 des Curriculums findet am 19./20. April 2013 statt, einige Plätze sind noch frei (Achtung: begrenzte Teilnehmerzahl).

Für weitere Informationen und Registrierung: DENTSPLY Austria
Marianne Sarang, Kursorganisation, E-Mail: marianne.sarang@ dentsply.com, Tel: 01/ 1 205 12 00-5382, Fax: 01/ 205 12 00-5390

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben