zur Navigation zum Inhalt

Hämmorrhoiden_Dr

Prof. Dr. Max Wunderlich, Facharzt für Chirurgie in Wien
 
Chirurgie 26. August 2013

Video: Tabuthema Hämorrhoiden

Gängige Mythen, Diagnose und schmerzfreie Schlucktherapie.

Hämorrhoidalleiden sind eine weitverbreitete Erkrankung und aufgrund des Vorkommens in der Intimzone immer noch ein absolutes Tabuthema.



„Der Begriff von Hämorrhoiden ist ein vielschichtiger,“
 sagt Prof. Dr. Max Wunderlich, Facharzt für Chirurgie in Wien, "wenn die Hämorrhoidalgefäße nicht schmerzen, kann man nicht sagen, dass man Hämorrhoiden hat. Sobald man Symptome hat, spricht man im Volksmund von Hämorrhoiden, meint aber damit Hämorrhoidalbeschwerden."

Je nach Symptomatik werden bei den Hämorrhoiden verschiedene Stadien unterschieden. Einen eindeutigen Zusammenhang mit bestimmten Auslösern gibt es nicht, räumt der Experte mit gängigen Vorstellungen auf. Einzige Ausnahme ist die Schwangerschaft.  Die wichtigste Differenzialdiagnose ist der Tumor.

Hämorrhoiden

Zur Verfügung gestellt von http://www.vielgesundheit.at/

vielgesundheit.at, springermedizin.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben