zur Navigation zum Inhalt
Foto: photos.com
Operateure zwischen Ende 30 und Ende 40 arbeiten am sichersten.
 
Chirurgie 5. April 2012

Chirurgen mittleren Alters am sichersten

Komplikationen bei 3.500 Operationen von 28 Chirurgen in fünf französischen Krankenhäusern wurden untersucht: Chirurgen in der Altersgruppe zwischen Ende 30 und Ende 40 arbeiten am sichersten.

Bei der Entfernung der Schilddrüsen kam es bei unerfahrenen Operateuren eher zu Komplikationen und auch bei jenen Chirurgen, die schon seit mehr als 20 Jahre im Beruf waren. Dieser Eingriff war ausgewählt worden, da er von allen Operateuren gleich durchgeführt wird und er sich in den vergangenen Jahrzehnten nicht entscheidend verändert hat.

Der Zusammenhang zwischen dem Alter des Chirurgen und der Anzahl der Komplikationen war unabhängig davon, wie schwierig die sonst durchgeführten Operationen waren. Das legt laut den Autoren nahe, dass dafür nicht verantwortlich war, dass erfahrenere Chirurgen die schwierigeren Fälle behandelten.

Duclos, A. et al.: British Medical Journal 2012; 344; doi:10.1136/bmj.d8041

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben