zur Navigation zum Inhalt
 
Augenheilkunde 30. Mai 2016

Diagnose, Therapie und Verlaufskontrolle der diabetischen Augenerkrankung

Diabetes mellitus kann diabetische Retinopathie, diabetisches Makulaödem, Optikusneuropathie, Katarakt und Fehlfunktionen der äußeren Augenmuskeln verursachen. Die Inzidenz dieser Spätschäden korreliert mit der Dauer des Diabetes und mit dem Grad der metabolischen Kontrolle. Die Empfehlungen der Österreichischen Diabetesgesellschaft für Diagnose, Therapie und Nachkontrolle werden übersichtsweise und bezogen auf die jeweiligen Stadien der diabetischen Augenerkrankung präsentiert.

Summary

Diabetes mellitus can cause diabetic retinopathy, diabetic macular edema, optic neuropathy, cataract or dysfunction of the eye muscles. The incidence of these defects correlates with disease duration and quality of metabolic control. Recommendations of the Austrian Diabetes Association for diagnosis, therapeutic procedures and requirements for adequate follow up depending on stage of diabetic eye disease are summarized.

Stephan Radda, Matthias Bolz, Stefan Egger, Vanessa Gasser-Steiner, Martina Kralinger, Stefan Mennel, Christoph Scholda, Ulrike Stolba, Andreas Wedrich, Katharina Krepler, Wiener klinische Wochenschrift S2/2016

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben