zur Navigation zum Inhalt
 
Augenheilkunde 22. Dezember 2015

Dystonien, Therapie mit Botulinum-Toxin und alternative therapeutische Ansätze in der Ophthalmologie

Hintergrund: Erstellung einer Übersicht zum Thema Botulinum-Toxin und Behandlung von Dystonien.

Material und Methode: Literaturrecherche; eigene Erfahrungsberichte.

Resultate: Botulinum-Toxin ist eines der stärksten Gifte mit Wirkung auf neuromuskuläre Elemente. Die Wirkung kann in abgeschwächter Dosierung therapeutisch genützt werden. Dies betrifft für die Augenheilkunde vor allem den Blepharospasmus und den hemifazialen Spasmus. Spezielle Indikationen zur Anwendung des Botulinum-Toxins in der Augenheilkunde werden besprochen.

Dystonien sind komplexe Funktionsstörungen, welche beim Blepharospasmus visuelle und allgemeine Behinderungen mit Einschränkung auf die Lebensqualität haben. Außerdem gibt es psychologische Einflüsse, welche die Spasmen und somit das Leidensbild verstärken. Komplementäre Methoden wie Entspannungsübungen und Akupunktur zielen vor allem auf diese Probleme, haben daher unterstützende, aber in ihrer Ausprägung geringere Wirksamkeit.

Schlussfolgerungen: Botulinum-Toxin stellt eine effektive Therapie zur Behandlung von fazialen Dystonien dar, komplementäre Methoden unterstützen die bisher wenig berücksichtigten psychologischen Probleme.

Summary

Background: An overview of botulinum toxin and the treatment of dystonia is presented.

Material and methods: Literature search and personal empirical experiences.

Results:Botulinum toxin is one of the strongest toxins that affects the neuromuscular junctions.

At low doses its effects can be harnessed for treatment such as in ophthalmology for blepharospasm and hemifacial spasm. Other ophthalmological indications for which it can be used are also discussed.

Dystonia are complex functional disorders that cause visual and general impairment leading to a reduced quality of life. On the other hand psychological disorders can increase spasm, heightening the level of suffering. Complementary methods such as relaxation exercises and acupuncture can tackle these problems. These methods have lower efficacy than botulinum toxin, but support mental health.

Conclusions: While botulinum toxin is an effective treatment for facial dystonia, complementary methods offer support for psychological conditions, which have received little attention to date.

Asst. Prof. Dr. Johannes Nepp, PD Dr. Jutta Horwath-Winter, Assoc. Prof. PD Dr. Christina Leydolt, Spektrum der Augenheilkunde 5/6/2015

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben