zur Navigation zum Inhalt
 
Augenheilkunde 2. September 2015

Beurteilung der Veränderung subjektiver Sicca-Beschwerden nach Iodid-Ophthalmoiontophorese durch Auswertung zweier unabhängiger Fragebögen

Hintergrund: Gerade beim Syndrom des trockenen Auges ist die Bewertung der subjektiven Angaben des Patienten von besonderer Bedeutung. Untersuchungen mittels standardisierter Fragebögen können die Beurteilung der Wirkung von Iodidaugeniontophorese-Therapien beim Syndrom des trockenen Auges ermöglichen.

Material und Methode: Die Auswertung von drei Studien, bei denen die subjektiven Beschwerden als Nebenparameter dokumentiert wurden, zeigt nun anhand einer größeren Fallzahl (106 Patienten) das Ausmaß der Reduktion der subjektiven Beschwerden nach Iodid-Augeniontophoresen. Es wurden jene Studien ausgewertet, bei denen der OSDI (Ocular Surface Disease Index) parallel zu einem eigenen Bad Haller Fragebogen als subjektives Bewertungskriterium herangezogen wurde.

Resultate: Nach einer Serie von 16–18 Iodid-Ophthalmoiontophoresen fanden wir den Mittelwert des OSDI (Beschwerdemaximum 100) von 35 auf 20,9 um 14,1 Punkte verbessert. Die Angaben im Bad Haller Fragebogen (Beschwerdemaximum 36) zeigen im Mittel eine Reduktion der Beschwerden von 12,4 auf 5,7 Punkte.

Schlussfolgerung: Iodid-Ophthalmoiontophoresen verbessern statistisch signifikant die subjektiven Beschwerden. Dies konnte anhand von zwei verschiedenen Fragebögen gesichert werden.

Summary

Background: Especially in dry eye syndrome the patient’s description of their subjective complaints are of particular importance. Analyses using standardized questionnaires can enable the assessment of effect of iodid-eye-iontophoreses in dry eye syndrome.

Materials and methods: The evaluation of three studies on iodine eye iontophoresis, where subjective complaints were documented as secondary parameters, shows a reduction of subjective complaints using a larger number of cases (106 patients). Those studies were used where the OSDI (ocular surface disease index) was used parallel with “Bad Haller questionnaire” subjective assessment criterion.

Results: After a series of 16–18 iodide eye iontophoresis treatments, we found the average OSDI value (maximal 100) improved from 35 to 20.9, 14.1 points. The data gathered in the Bad Hall questionnaire (maximal 36) shows a reduction of complaints from 12.4 to 5.7 points in the mean.

Conclusions: Iodide eye iontophoresis improves the subjective complaints significantly. This could be secured on the basis of two different questionnaires.

MR. Dr. Walter Loos, Gebhard Rieger, Birgit Spitzer-Sonnleitner, Sabine Schaubmair, Ulrike Nesser, Spektrum der Augenheilkunde 3/2015

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben