zur Navigation zum Inhalt
 
Augenheilkunde 18. September 2013

Trübe Aussichten – wenn die Kornea zum Problemfall wird

54. Tagung der Österreichischen Ophthalmologischen Gesellschaft, Bad Ischl – State of the Art: Hornhaut. Führende Experten der Augenheilkunde auf dem Gebiet Hornhaut präsentierten neueste Erkenntnisse in der Diagnose und Therapie kornealer Erkrankungen.

Die Kornea zeichnet sich aufgrund ihrer Brechkraft von + 43 Dioptrien zu einem wesentlichen Teil für das scharfe Sehen verantwortlich. Defekte sind deshalb sowohl eine Diagnostik- wie auch eine Therapieherausforderung.
Im Zuge der 54. Tagung der Österreichischen Ophthalmologischen Gesellschaft vom 9. bis 11. Mai 2013 in Bad Ischl widmeten sich fünf State-of-the Art-Vorträge den Ursachen, der Diagnose und der Therapie von Hornhauterkrankungen.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben