zur Navigation zum Inhalt

Multifokallinse_Doz

Doz. Dr. Alois Dexl, Leiter der Intraokularen Ambulanz PMU Salzburg.
 
Augenheilkunde 2. September 2013

Video: Fern- und Nahsehen nach Katarakt-OP

Mit Hilfe spezieller Kunstlinsen nach der Operation des Grauen Stars ohne Brillen sehen.

Die Katarkat-OP ist die häufigste durchgeführte Operation überhaupt. Ab dem 50. Lebensjahr wird die Augenlinse zunehmend undurchsichtiger - das Sehvermögen nimmt ab. Die einzige Behandlungsoption ist der Ersatz der natürlichen Augenlinse durch eine Kunstlinse.


Multifokallinsen sind eine neue Art der Versorgung, die nach einer OP das Sehen von Objekten sowohl in der Ferne, in Zwischenbereichen als auch in der Nähe ohne eine Brille ermöglicht.

Multifokallinsen

Doz. Dr. Alois Dexl, Leiter der Intraokularen Ambulanz PMU Salzburg, berichtet im Video über die Linsen fürs Nah- und Fernsehen, für wen diese geeignet sind und für wen sie nicht in Frage kommen.



Video zur Verfügung gestellt von
www.vielgesundheit.at.

vielgesundheit.at, springermedizin.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben