zur Navigation zum Inhalt
 
Augenheilkunde 1. März 2009

Österreichweite Kampagne gegen Blindheit

Blindheit zu reduzieren ist eine Aufgabe, die nicht nur
die Dritte Welt angeht – die Inzidenz von Blindheit zu
verringern ist auch eine hochbrisante Aufgabe in unseren
Breiten. Das Bewusstsein in der Bevölkerung dafür
zu heben, soll eine österreichweite Kampagne unter
dem Titel „Rauchen macht blind“ in diesem Jahr bewirken.
Prof. Dr. Susanne Binder, Präsidentin der Österreichischen
Ophthalmologischen Gesellschaft machte bei
einer Pressekonferenz Ende Oktober vorigen Jahres auf
die Ausmaße des Verlusts der Sehfähigkeit durch die Altersbedingte
Makuladegeneration (AMD) aufmerksam.
Demnach werden im Jahr 2020 europaweit 7,5 Millionen
Menschen im Alter über 65 Jahren von der AMD
betroffen sein. In Österreich sind es derzeit 125.000 Personen,
jährlich erkranken etwa 3.000 bis 4.000 Menschen.
Weltweit wird mit 30 bis 40 Millionen AMD-Patienten
in den kommenden 20 Jahren gerechnet.

www.rauchenmachtblind.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben