zur Navigation zum Inhalt
 
Augenheilkunde 1. März 2009

Farbsehen und Kontrastsehen mit photochromatischer IOL

HINTERGRUND: Intraokularlinsen (IOL) mit Blaulichtfilter könnten die Netzhaut vor phototoxischem Effekt kurzwelligen UV Lichtes schützen und somit das Risiko für die Entwicklung beziehungsweise Verschlechterung einer Makuladegeneration reduzieren. Es besteht jedoch die Vermutung, dass es zu einem verminderten Farb- und Kontrastsehen unter mesopischen Lichtverhältnissen kommen könnte. Die photochromatische Intraokularlinse (IOL) ist transparent unter mesopischen und gelb unter photopischen Bedingungen. In dieser Studie wurde die Sehqualität von Patienten mit klaren, gelben und photochromatischen IOLs verglichen.

PATIENTEN UND METHODEN: 45 Patienten mit komplikationsloser Phakoemulsifikation und drei unterschiedlichen IOLs wurden drei Monate postoperativ retrospektiv untersucht: AF-1 UY (gelb, n = 14, Hoya Japan), AF-1 UV (klar, n = 17, Hoya Japan) und Aurium (photochromatisch, n = 14, Aurium, Medennium USA). Drei Monate postoperativ wurden bestkorrigierter Visus (mesopisch und photopisch), Kontrastsehen (mesopisch und photopisch), Farbsehen und sphärische Aberration überprüft und verglichen.

ERGEBNISSE: Im Vergleich zu Patienten mit einer gelben IOL zeigten jene mit einer photochromatischen Linse einen Trend, aber keinen statistisch signifikanten Unterschied für einen besseren brillenkorrigierten Visus unter mesopischen Lichtbedingungen (p = 0.06). Sowohl das Kontrastsehen unter photopischen und mesopischen Lichtbedingungen, als auch das Farbsehen wiesen keinen signifikanten Unterschied auf.

SCHLUSSFOLGERUNG: Patienten mit einer photochromatischen IOL zeigten zwar keinen statistisch signifikanten Unterschied hinsichtlich mesopischer Sehqualität verglichen mit Empfänger gelber Linsen, aber es war ein Trend zu beobachten und weitere Studien mit einer höheren Patientenfallzahl sind notwendig, um diesen Trend zu bestätigen.

E. Wenzl, C. Wohlfahrt, B. Vidic, K. Zalaudek, Y. El-Shabrawi, M. G. Wirtitsch, A. Wedrich, N. Ardjomand, Spektrum der Augenheilkunde 1/2009

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben