zur Navigation zum Inhalt
 
Augenheilkunde 1. Dezember 2011

Implementierung eines Prozessmanagement-Systems an der Augenabteilung des Krankenhauses Hietzing in Wien

HINTERGRUND: Steigende Anforderungen an Krankenhäuser durch PatientInnen und Kostenträger stellen eine neue Herausforderung für das Krankenhausmanagement dar. Klinisches Prozessmanagement ist eine wichtige Möglichkeit zur Steigerung und Sicherung der Qualität. MATERIAL UND METHODE: An der Augenabteilung des KHR wurde seit Mitte 2008 ein Prozessmanagementsystem implementiert. 23 Prozesse und 49 klinische Behandlungspfade wurden mit dem Prozessmanagement Tool Kit Adonis® erstellt. RESULTATE: Die Erstellung klinischer Behandlungspfade führte zur Verbesserung der Prozessqualität, der MitarbeiterInnenzufriedenheit, der PatientInnenzufriedenheit, zur Kostenreduktion, zu mehr Transparenz und zur kontinuierlichen MitarbeiterInnenschulung. SCHLUSSFOLGERUNG: Die Erstellung Klinischer Pfade ermöglicht eine qualitativ hochwertige, personenunabhängige, transparente und standardisierte klinische Arbeit unter Berücksichtigung rezenter wissenschaftlicher Erkenntnisse und Einarbeitung gängiger Richtlinien.

B. Weingessel, C. Vécsei, F. Schmid, E. Handler, P.V. Vécsei-Marlovits, Spektrum der Augenheilkunde 6/2011

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben