zur Navigation zum Inhalt
 
Augenheilkunde 1. November 2008

Zur Orientierung – und was Augen dazu beitragen

Üblicherweise benützen Spezies mit intakten Sinnesorganen alle fünf Sinne in einem unterschiedlichen Ausmaß um sich zu orientieren. Bei Herabsetzung des Sehvermögens oder bei Blindheit können die anderen Sinnesorgane zu einer Hilfsorientierung beitragen. Die 5 Sinne – Tast-, Gehör-/Raumlage-, Geruchs-, Geschmacks- und Lichtsinn sowie der bei einigen Tieren vorhandene 6. Sinn, der Elektrosinn werden beschrieben und ihr Beitrag zur Orientierung erklärt. Zusätzlich werden Ergebnisse von Magnetoperzeption erwähnt. Orientierung ist (über)lebensnotwendig und die meisten diesbezüglichen Informationen erhält man durch das visuelle System. Sehbehinderungen oder Erblindungen zu verhüten und behandelbare Blindheit im Sinne des WHO Programms Vision 2020, das Recht zu Sehen, zu reduzieren, sollten unser aller Anliegen sein.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben