zur Navigation zum Inhalt

Augenheilkunde

Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder zugänglich DFP-Literaturstudium: Myasthenia gravis

05/2017 Das Verhältnis Frauen zu Männer liegt bei 3:2. Die Myasthenie manifestiert sich am häufigsten zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr und zwischen dem 60. und 70. Lebensjahr. Tritt die Erkrankung im erstgenannten Altersbereich auf, spricht man von einer Myasthenie mit frühem Beginn („earlyonset MG“ [EOMG]), bei 60- bis 70-Jährigen von einer Myasthenie mit spätem Beginn („lateonsetMG“ [LOMG]). [...]

Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder zugänglich DFP-Literaturstudium: Nystagmus

03/2017 Pathophysiologische Grundlagen des Nystagmus vertiefen das Verständnis zur Genese einzelner Nystagmusformen. Bei den therapeutischen Ansätzen zur Nystagmusberuhigung kommt es v. a. auf eine Verlängerung der Foveationszeit an, die den Visus wesentlich bestimmt. [...]

Die Verwendung von Lokalanästhetika in der Hornhautabschürfungs-Behandlung

03/2017 Hornhauterosionen sind der häufigste Grund für dringende augenärztliche Beratung. In der Regel ist es ein selbstbegrenzendes und gutartiges Ereignis, aber es verursacht oft große Beschwerden. Eine ideale Therapie sollte Augenschmerzen verringern und eine Infektion verhindern, ohne die Wundheilung zu beeinträchtigen. [...]

Severe reactive ischemic posterior segment inflammation in Acanthamoeba keratitis

03/2017 Case report of a patient with Sjögren’s syndrome

Purpose: We report on a case of Acanthamoeba keratitis (AK)-related reactive ischemic posterior segment inflammation following intraocular surgery in a patient with primary Sjögren’s syndrome (PSS). [...]

Editorial

03/2017 Liebe Leserinnen und Leser,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

Sie halten nun die erste Ausgabe des „spektrum der augenheilkunde“ des Jahres 2017 in Händen. Dieses Jahr ist in der Geschichte unseres Journals ein besonderes Jahr: [...]

Prävalenz des Charles Bonnet Syndroms – eine Übersicht der Literatur

03/2017 Das Charles Bonnet Syndrom (CBS) wird definiert als das Auftreten von visuellen Halluzinationen (VH) ohne psychopathologische Erkrankungen. Von dieser Erkrankung sind hauptsächlich ältere Patientinnen und Patienten betroffen, die aufgrund ihres geringen Visus bedingt durch ophthalmologische Pathologien (meist durch die altersbedingte Makuladegneration – AMD) VH erleiden. [...]

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben

SCHWERPUNKTE AUGENHEILKUNDE

A-H