zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 16. Mai 2008

Ehrenmedaille für Elfriede Zörner

 Mag. Manuela Brunner, Mag. Franz Landerl, Elfriede Zörner
Mag. Manuela Brunner (li), Mag. Franz Landerl (r.), Elfriede Zörner (Mitte) wurde für ihre Pionierarbeit als Berufsgruppenvorsitzende der Lebens- und Sozialberater geehrt. (re.)

Foto: WKO

Der oberösterreichische WK-Präsident Dr. Rudolf Trauner dankte Elfriede Zörner, Präsidentin der ÖGL, Österreichische Gesellschaft für Lebensberatung, für ihre Verdienste während der zehnjährigen Amtszeit als Berufsgruppenvorsitzende und zeichnete sie mit der Ehrenmedaille der Oberösterreichischen Wirtschaft und der Wirtschaftskammer aus. Elfriede Zörner hat die Lebensberatung in das 21. Jahrhundert geführt und für Akzeptanz dieses Berufsstandes in der Öffentlichkeit gesorgt. Die ÖGL ist eine in Kooperation mit der Berufsgruppe Lebens- und Sozialberatung der Wirtschaftskammer gegründete Plattform für selbständige und unselbständige Lebensberater/innen mit dem Ziel, die Dienstleistungen der Lebensberater/innen als Säule der Gesundheitsvorsorge hervorzuheben. Eines ihrer Projekte „Salutovision“ basiert auf dem Konzept der Salutogenese. Hier sollen Menschen am Arbeitsplatz angesprochen werden. Berufstätigen wird dabei ein Ressourcenpool zur Verfügung gestellt, der aus Diplom-Lebensberater/innen in den Bereichen Ernährungswissenschaften, Sportwissenschaften und Psychologische Beratung besteht.

Mehr zum Thema unter: www.lebensberater.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben