zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 12. Juni 2008

Linderung des Schmerzes schon nach 10 Minuten

Tumorpatienten mit Durchbruchschmerzen erfahren schon zehn Minuten nach der Behandlung mit intranasalem Fentanylspray eine deutliche Schmerzlinderung. Das ist das Ergebnis einer europäischen Studie unter Leitung von Dr. Thomas Nolte, Schmerz- und Palliativzentrum Wiesbaden, die auf dem fünften Forschungskongress der Europäischen Gesellschaft für Palliativmedizin in Trondheim, Norwegen, vorgestellt wurde.* Alle Studienteilnehmer erhielten bereits eine erfolgreiche Basisschmerzbehandlung, litten aber nach wie vor unter täglichen Durchbruchschmerzattacken. An der Studie nahmen 159 Patienten aus mehreren europäischen Ländern teil. In randomisierten Gruppen wurden drei verschiedene Dosierungen des intranasalen Fentanyls oder Placebo getestet. Die Patienten bekamen hierfür unmarkierte Sprays und wurden angewiesen, sie zu benutzen, sobald sie den Beginn von Durchbruchschmerzen verspürten. „In allen Verum-Gruppen wurde eine signifikante Reduzierung der Schmerzintensität durch das intranasale Fentanyl im Vergleich zu Placebo festgestellt“, sagte Prof. Dr. Stein Kaasa, St. Olav‘s Hospital and Institute of Cancer Research and Molecular Medicine der NTNU, Norwegen. 29, 42 bzw. 50 Prozent der Patienten, die Dosierungen von 50, 100 bzw. 200 Microgramm des intranasalen Fentanyls eingenommen hatten, schilderten eine erhebliche Schmerzlinderung nach zehn Minuten, verglichen mit 22 Prozent bei Placebo.

Effektive Behandlung von Schmerzspitzen

„Die Studienergebnisse geben Grund zu der Annahme, dass intranasales Fentanylspray ein viel versprechendes Medikament für Krebspatienten ist“, bestätigt Nolte. „Zudem ist es einfach anzuwenden und ermöglicht somit dem Patienten mehr Unabhängigkeit, da er sein Analgetikum selbst einsetzen und schnell Schmerzlinderung herbeiführen kann.“ Das intranasale Fentanyl wurde gegen Durchbruchschmerzen bei erwachsenen Krebspatienten entwickelt, die sich bereits einer Opioid-Schmerztherapie gegen ihre Grundschmerzen unterziehen. Es zeichnet sich durch einen schnellen Wirkeintritt und eine kurze Wirkdauer aus.

* Kaasa S., A randomised, double-blind, placebo-controlled, cross-over, multi-centre trial to evaluate the efficacy of intranasal fentanyl for breakthrough pain in cancer patients. Vorgelegt beim 5. Kongress der Europäischen Gesellschaft für Palliativmedizin (EAPC) in Trondheim (Norwegen), 29.-31. Mai 2008. Auszug Nr. 41.

Quelle und Rückfragehinweis:
Nycomed Pharma GmbH
Mag. Astrid Strohmeyr
01/8150202

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben