zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 20. September 2007

Luivac® lindert Atemwegsinfekte

Luivac® von Daiichi Sankyo ist ein Bakterien-Lysat aus verschiedenen Keimen, das zur Verminderung der Häufigkeit, Dauer und Schwere
rezidivierender Infektionen der Atemwege verordnet wird. Die Wirkung von Luivac® beruht auf der Stimulation des gemeinsamen schleimhautassoziierten Immunsystems. Nach Einnahme der Tabletten kommt es über das antigene „priming” des darmassoziierten Lymphgewebes zu einer Erhöhung der spezifischen Immunität in allen Schleimhautgeweben. Außerdem regt Luivac® auch verschiedene unspezifische Abwehrmechanismen an.
Die Einnahme erfolgt in der Regel über zwei Perioden von jeweils 28 Tagen mit einer 28-tägigen Einnahmepause. Weitere Behandlungszyklen können sich nach weiteren 28 Tagen Pause anschließen. Im Allgemeinen wird die Behandlung im infektfreien Intervall begonnen, sie kann aber auch während eines akuten Infektes eingeleitet werden. Luivac® kann eine im Falle akuter Infektionen notwendige Antibiotikatherapie nicht ersetzen, kann jedoch gleichzeitig mit Antibiotika eingenommen werden.
Um auch die Compliance von jungen Patienten zu unterstützen, wird unter dem Motto „Luivac® – Immunabwehr auf Zack!“ das Dosierungsschema mittels des „Luisa-Reisekalenders“ auch heuer wieder einfach und klar dargestellt. Dieses Jahr begibt sich Luisa auf eine Reise durch die Zeit und bereist in 3x28 Tagen die Steinzeit, das Mittelalter und die Zukunft. Jeden Tag nach der Einnahme von Luivac® können die Kinder ein Pickerl auf den dafür vorgesehen Platz im Reisekalender kleben. Dadurch haben die Eltern die Möglichkeit, die Einnahme von Luivac® besser zu kontrollieren.
Luivac® ist in Compliance-fördernden Kalenderpackungen zu 28 Stück und 56 Stück (Kurpackung) erhältlich und ist im Grünen Bereich des Erstattungskodex gelistet.

Quelle: Daiichi Sankyo Austria GmbH

Nähere Informationen erhalten Sie bei:
Daiichi Sankyo Austria GmbH
Veronika Stroissmüller
01 / 485 86 42 – 51

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben